A-Kreispokal geht an den TuS Eversen/ Sülze e.v.

Kreispokalsieger U-19 TuS Eversen SülzeDie ungleichen Fronten im Kreispokalendspiel der A-Juniorenfußballer waren bereits vor Anpfiff klar abgesteckt. Denn die Wahrheit liegt bekanntlich auf dem Platz. So gesehen musste der U-19-Kreismeister vom SV Meißendorf ohne sieben Stammspieler zur Finalpartie antreten.

Ein leichtes Spiel hatte hingegen die erfolgreiche U-18-Mannschaft des TuS Eversen/Sülze. Sie bestraften die Meißendorfer Meisterkicker mit vier blitzsauberen Toren und gewannen die Partie auch in dieser Höhe vollkommen verdient. Meißendorf wusste, dass sie mit dieser stark dezimierten Truppe einfach nicht gewinnen konnten. SVM spielte sich aber sehr fair durch diese Begegnung. Hatten allerdings auch wenig Druck hinter dem Ball und Eversen/Sülze hat seinen Gegner mit 4:0 nur rein sportlich gesehen, „sportlich bestraft“. Eversen hatte sich zuvor in Viertel- und Halbfinale mit zu-Null-Begegnungen durchgesetzt und blieb auch im U19-Finale ohne Gegentreffer in diesem Kreiswettbewerb. Freude strahlend nahmen die gestandenen Kicker des TuS Eversen/Sülze die Ehrengaben des Fußballkreises entgegen. Mit dem Kreispokal drehten eine Siegerrunde für die mitgereisten Fans.

Kreispokalsieger U-19 TuS Eversen Sülze(Hintere Reihe von links): Torsten Lobert (Betreuer), Klaus Schröter (Trainer), Fabian Hering, Marcel Brandt, Timo Heins, Tobias Maaß, Gabriel Salzsieder, Malte Grambs, Lukas Kramer, Ismail Yavsan, Detlef Hilzenbecher (Torwarttrainer); vorne kniend: Kaspa von Harling, Alexander Grambs, Jan Erdwiens, Jan Frederik Otte (Kapitän), Tobias Kromolowski, Niklas Grambs, Peter Hinrichs; davor liegend: Lennart Braun und Maximilian Saur. Es fehlten: Hesse Yavsan, Yorck von Pogrell, Jacob Pennington und Malte Ahrens.